Whitepaper_F5-10_Messenger-Dienste

Ihr Gratis-Download

Messenger-Dienste: Hinweise zum Risikomanagement nach DSGVO  

Messenger-Dienste wie WhatsApp sind praktisch, um sich mit Kollegen, Geschäftspartnern und Kunden auf schnellem Wege abzustimmen. So werden bspw. Fotos von Mängeln, Lieferungen und Details verschickt, Terminvereinbarungen oder kurze Absprachen getroffen. Doch schnell kommt der Datenschutz ins Spiel. Und unter datenschutzrechtlichen Gesichtspunkten ist die geschäftliche Nutzung von Messenger-Diensten problematisch.

Durch Unsicherheiten im Umgang mit dem neuen Datenschutzrecht entstehen schnell Datenschutzverstöße, die unangenehme Folgen haben können. Informieren Sie sich deshalb über den Einsatz von Messenger-Diensten im Firmenkontext im Gratis-Fachartikel und setzen Sie sich mit diesen Fragen auseinander:

  • Welche Risiken bestehen bei der Nutzung von Messenger-Diensten, wie WhatsApp, in der Firma?
  • Gibt es sichere Alternativen zu WhatsApp?
  • Welche Datenschutzrisiken bestehen bei Bring your own device (BYOD) und Leave your own device (LYOD)?

Jetzt kostenlos anfordern und kompakt informieren!