F2-17_Vorschau_HydraulischerAbgleich

Ihr Gratis-Download

Hydraulischer Abgleich

in TGA-Systemen

Die Wärmeversorgung eines Gebäudes muss als Gesamtsystem betrachtet werden, bei dem viele Faktoren ineinander greifen – Wärmebedarf, Wärmeerzeuger, Wärmeverteilung, Heizflächen, Thermostatventile, Regelung und das Nutzerverhalten. Sind alle Faktoren aufeinander abgestimmt, kann die Heizung optimal arbeiten – mit Blick auf den Komfort wie auch auf den Energieverbrauch.

Optimierung des Gesamtsystems
Ein entscheidender Schritt zur Optimierung des Gesamtsystems ist der hydraulische Abgleich in Verbindung mit der Anpassung von Pumpe, Armaturen und Regelung.

Erfahren Sie in unseren Fachartikel alles über:

  • Ungleiche Wärmeverteilung
  • Voreinstellbare Thermostatventile
  • Die Ausnahmen
  • Strangregulierventile
  • Drehzahlgeregelte Pumpen
  • Hydraulischer Abgleich ist Pflicht