vorschau_schallschutz_skaliertVgcuuEO2aonUk

Ihr Gratis-Download

Grundlagen Schallschutz und Raumakustik

Neue Regeln für die DIN 4109

Seit Januar 2018 gilt die neue DIN 4109 Teil 1 und 2. Gegenüber der Fassung von Juli 2016 wurden u. a. die Anforderungen an die Luftschalldämmung von Außenbauteilen verschärft. Ab sofort muss die erforderliche Schalldämmung in Abhängigkeit vom maßgeblichen Außenlärmpegel auf 1 dB genau bestimmt werden. 2016 genügte noch eine Bestimmung in 5dB-Stufen in Abhängigkeit vom Lärmpegelbereich. Außerdem wurden die Anforderungen an die Trittschalldämmung in Bestandsgebäuden ergänzt.

Lesen Sie in unserem Fachartikel alles über: 

  • Baurechtliche Mindestanforderungen an den Schallschutz
  • Schalldämmung gegen Außenlärm
  • Schallschutz bei besonders lauten Räumen
  • Geräusche aus gebäudetechnischen Anlagen und baulich mit dem Gebäude verbundenen Gewerbebetrieben