F2-1_Vorschau_Whitepaper Bauvertragsrecht

Ihr Gratis-Download

Das neue Bauvertragsrecht

Anforderungen an die Textform bzw. Schriftform nach neuem Bauvertragsrecht seit 01.01.2018

Mit der Änderung des Bauvertragsrechts ab dem 01.01.2018 sind für die Vertragsparteien unterschiedliche gesetzliche Formerfordernisse zu beachten. Dabei unterscheidet der Gesetzgeber zwischen Schriftform und Textform. Die Unterschiede müssen die Unternehmer in jedem Fall kennen, damit ihre Erklärungen nicht aufgrund eines formalen Fehlers ungültig sind. So muss z. B.

  • nach § 640 Abs. 2 BGB der Auftragnehmer in Textform auf die Rechtswirkungen einer Abnahmeverweigerung hinweisen.
  • nach § 650g Abs. 1 BGB die gemeinsame Zustandsfeststellung von beiden Vertragsparteien unterschrieben (Schriftform) werden.
Informieren Sie sich mit diesem Download über die Unterschiede und schützen sich somit optimal vor formalen Fehlern!